Mittwoch, 30. April 2014 - Blütenschatten

Blütenschatten (Veränderliche Krabbenspinne - Misumena vatia)

Geschrieben am: 30. April 2014 von Magdalena in Spinnen und Spinnennetze. 0 Kommentare.



Samstag, 26. April 2014 - Obstblüte

Birnenblüten

 

Die Bedeutung der Streuobstwiesen für verschiedenste Pflanzen und Tiere ist weithin bekannt – doch sie sind leider selten in ihrer schönsten Form zu finden: (Wie) zufällig verteilte Bäume, Totholzbestände, eher magere Böden, möglicherweise Hecken als Begrenzung und eine große Artenvielfalt an Wirbellosen und Vögeln. Zumindest für einige Arten – z.B. die Honigbiene oder Hummeln – ist es zweitrangig, ob die Bäume wild verteilt oder in Reih‘ und Glied stehen. Wichtiger ist hier, dass nicht das „Falsche“ in die Blüte gespritzt wird, soweit denn überhaupt gespritzt werden muss.

Kirschbaumreihen

 

Kirschbaumgang

 

Birnenblüte

 

Im diesjährigen Frühling gab es zur Zeit der Obstblüte eine regelrechte Blütenpracht. Möglicherweise begünstigt durch den Ausfall letztes Jahr blühten die Bäume voll auf und durch die milde Witterung konnten viele Insekten das reichhlatige Angebot nutzen.

Kirschblüten

 

Bestäubung

 

Kirschblüte

 

Doch zwischen den nahrhaften Blüten kann es auch gefährlich werden…. die ersten kleinen Spinnennetze ziehen sich durch die Zweige und glitzern in der Sonne und – bedrohlich wirkend – sitzen kleine und große Krabbenspinnen gut getarnt in den Blüten und lauern auf Beute:

versteckt (M. vatia - Veränderliche Krabbenspinne)

 

Je nach Standort und Wetter bieten sich in den Wiesen verschiedene Motive und Perspektiven an: Einblicke in die Obstanlage, Wischer, sonnig leuchtende Blüten, Details, Tiere, …

Kirschblüten-Girlande

 

Birnbaumwischer

 

Kirschblüte

 

Birnbaumblüte im Quadrat

 

 

Geschrieben am: 26. April 2014 von Magdalena in Insekten, Landschaften, Pflanzen, Spinnen und Spinnennetze. 2 Kommentare.



Mittwoch, 23. April 2014 - Bienenflug

Bienenflug

 

Die warmen Tage in März und April zusammen mit der Obstblüte ermöglichte den Bienen einen guten Start ins Jahr; sie konnten reichlich Pollen und Nektar sammeln.

Geschrieben am: 23. April 2014 von Magdalena in Haustiere, Insekten. 0 Kommentare.



Sonntag, 20. April 2014 - Tulipa sylvestris, die Wilde Tulpe

Wildtulpe (Tulipa sylvestris)

 

Vor einigen Wochen hatte ich die Gelegenheit, mit Lukas, Torsten und Joachim zu Reini und damit zu einem Wildtulpen-Standort zu fahren. Wildtulpen / Weinbergstulpen standen schon lange auf meiner „Wunschliste“ und dieser Standort war erfreulicherweise in einem Weinberg gelegen, sodass die Weinberg-Serie einen neue Art erhält. Wir hatten Glück mit dem Wetter und dem Entwicklungsstand: die Blüten öffneten sich gerade. Außerdem standen wir vor einer überwältigenden Anzahl Tulpen, die ich mir nie hätte träumen lassen: hunderte, eher tausende Exemplare.

Ein Weinberg voller Wildtulpen (Tulipa sylvestris)

 

Die Blütenformen laden zu Details ein. Die gelbe Fläche ist für die Kamera nicht immer einfach…

Wildtulpe (Tulipa sylvestris) Blütenspitze

 

Wildtulpe (Tulipa sylvestris) Detail der Staubgefäße

 

Gegen Abend wurde das Licht sanfter…

Wildtulpe (Tulipa sylvestris) im Abendlicht

 

…die Tulpen schließen sich allmählich und der Himmel liefert fast schon kitschige Bonbonfarben im Hintergrund.

Wildtulpe (Tulipa sylvestris) in kitschigen Farben

 

Wildtulpe (Tulipa sylvestris) im letzten Licht

 

Danke an alle für diesen schönen Tag!

Geschrieben am: 20. April 2014 von Magdalena in Pflanzen, Weinberg. 1 Kommentar.



Mittwoch, 16. April 2014 - Blüte der Dunkelheit

Wiesenschaumkraut (Cardamine pratense)

Geschrieben am: 16. April 2014 von Magdalena in Pflanzen. 0 Kommentare.



Sonntag, 13. April 2014 - „Auf der Mauer, auf der Lauer….

….sitzt ’ne kleine Wanze“

Rote Mordwanze (Rhynocoris annulatus)

 

Sooo klein ist sie aber gar nicht, handelt es sich doch um eine stattliche Rote Mordwanze (Rhynocoris annulatus).

Geschrieben am: 13. April 2014 von Magdalena in Insekten, Objektiv: Tamron 180mm. 0 Kommentare.



Donnerstag, 10. April 2014 - Frösche 2014

lautlos aufgetaucht

 

Die Amphibienwanderung war dieses Jahr erstaunlich früh – vermutlich aufgrund des milden Winters und der anhaltend warmen Witterung im März. Jedenfalls sind bereits die Kaulquappen geschlüpft. Und an einem Abend ließen sich die Frösche (Grasfrosch, Rana temporaria) nicht durch die Anwesenheit der Fotografen stören. Das Licht der langsam untergehenden Sonne sorgte für unterschiedlichstes Farben-, Licht- und Schattenspiel.

Grasfrosch-Protrait

 

Grasfrosch (Rana temporaria)

 

Lichtspot

Geschrieben am: 10. April 2014 von Magdalena in Amphibien u. Reptilien. 0 Kommentare.



Freitag, 4. April 2014 - Sonnenuntergang am Bodensee

Sonnenuntergang am Bodensee mit Möwen

 

…fast schon kitschig….

Geschrieben am: 4. April 2014 von Magdalena in Landschaften. 1 Kommentar.



Dienstag, 1. April 2014 - Buschwindröschen 2014

Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

 

Ich hinke mit dem bloggen etwas hinterher – die Buschwindröschen (Anemone nemorosa) standen bereits Mitte März in voller Blüte. Hier eine kleine Auswahl der dieses Jahr entstandenen Fotos.

Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

 

Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

 

Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

 

Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

Geschrieben am: 1. April 2014 von Magdalena in Pflanzen. 0 Kommentare.



-