Sonntag, 31. Januar 2016 - Jungvögel

 

Ebenso im Grüngürtel fotografierte ich im Spätfrühling junge Vogelfamilien. Diese Blaumeiseneltern vernachlässigen während der Brut und Fütterung sich selbst. Das ständige Ein- und Aussteigen in die Baumhöhle fördert zusätzliche die Zerzausung.

Die Spechte dagegen kamen noch relativ gut daher – ihre Fütterungssequenz ist aber auch deutlich geringer.

 

 

Geschrieben am: 31. Januar 2016 von Magdalena in Vögel. 0 Kommentare.



Freitag, 29. Januar 2016 - Parktiere
Kanadagans

Kanadagans

 

Es gibt noch einiges aus 2015 nachzutragen, beispielsweise eine ganze Reihe Fotos von Parktieren aus Köln. Neben einem kleinen Wildtierpark mit Damwild, Ziegen undsoweiter gibt es im Grüngürtel Wasser in gelenkten Bahnen und überflüssigen Fontänen und zwischen den Rasenstücken alte Baumbestände mit vielen Vögeln, Mäusen, Eichhörnchen. Durch die alltäglichen Begegnungen mit Spaziergängern, Joggern, Fahrradfahrern, Kindern und Hunden sind diese Tiere zwar bei Weitem nicht zahm aber auch nicht sonderlich schreckhaft. Die Kanadagänse scheren sich überhaupt nicht um die Kinderwägen und Fahrräder, die doch eigentlich auf den Wegen entlang weiterfahren möchten, sondern stehen und tippeln gelassen ihren Gang. Einerseits sind die Fotobedingungen hier erleichtert, da die Tiere nicht mit Zurückhaltung auf den Fotografen reagieren und auch heimliche Arten wie das Teichhuhn groß abgebildet werden können, gleichzeitig bringt die Parksituation aber auch ganz andere Probleme mit sich: Der Fotograf sitzt ebenfalls im Weg von Fahrradfahrern (die mit den Kanadagänsen irgendwie mehr Nachsicht haben), wird schief betrachtet und angesprochen und die vielen Elemente der Zivilisation (Kanalbegrenzung, Zäune, Straßen, Laternen) will man als Naturfotograf dann auch nicht zwingend haben. Das Kormoranfoto zeigt eine mögliche Einbindung dieser Elemente: Den Hintergrund bilden die Wassertropfen der albernen Fontäne.

Mandarinente

Mandarinente

 

Kanadagans

Kanadagans

 

Haubentaucher

Haubentaucher

 

Teichhuhn

Teichhuhn

 

Teichhuhn

Teichhuhn

 

Kanadagans

Kanadagans

 

web_web_2015_11_02IMG_6774

 

Fontänoran

Fontänoran

 

abendliches Eichhöhrnchen

abendliches Eichhörnchen

Geschrieben am: 29. Januar 2016 von Magdalena in Andere Tiere, Stadt / Zivilisation, Vögel. 0 Kommentare.



Samstag, 23. Januar 2016 - Rotkehlchen
Rotkehlchen

Rotkehlchen

Jahreszeitenunabhängig singen die Rotkehlchen bei dem warmen Wetter im Spätherbst und Winter. Sie zu entdecken und dann zu fotografieren ist etwas vertrackt: Das Rotkehlchen entscheidet. Möchte es gesehen werden, sieht man es sofort – möchte es das nicht, findet man es nur schwer (oder gar nicht) und es verschwindet direkt wieder im Dickicht.

Rotkehlchen

Rotkehlchen

 

Rotkehlchen

Rotkehlchen

Geschrieben am: 23. Januar 2016 von Magdalena in Vögel. 1 Kommentar.



Donnerstag, 21. Januar 2016 - Herbstbuchenbögelchen

Geschrieben am: 21. Januar 2016 von Magdalena in Pflanzen. 0 Kommentare.



Samstag, 16. Januar 2016 - Tannenhäher und andere Waldtiere

Wie Lukas hier schon ausführlich beschrieb, sind wir dieses Jahr endlich das schon lange geplante Häherprojekt angegangen. Eine kurze Zusammenfassung: Die Wasserfälle interessierten uns wenig, dagegen aber die durch die vielen Wasserfallbesucher (ja, sowas gibt es!) fast handzahmen Eichelhäher, Tannenhäher und Eichhörnchen. Die Tiere kennen auch schon das Kassenhäuschen, in dem es nicht ganz zum Lebensraum passende, aber dennoch schmackhafte, Erdnüsse gibt – für Vögel umsonst. Zwischen beiden Besuchen lagen etwa zwei bei drei Wochen, was zu unterschiedlichen Stimmungen im Wald führte, das Laub war beim zweiten Besuch praktisch weg und der Wald selbst dadurch nur wenig heller. Persönlich finde ich die Tannenhäher in ihrem monochromen Kleid schöner als die Eichelhäher, die Tannenhäher wirken manchmal leider wie eine Wachsfigur, wenn sie neugierig wartend auf dem Geländer sitzen und sich zig smartphones gegenüber sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben am: 16. Januar 2016 von Magdalena in Vögel. 0 Kommentare.



Sonntag, 10. Januar 2016 - Goldammern

 

Unsere tägliche Spazierrunde führt an einer Kleintieranlage vorbei, die für einen Naturfotografen eigentlich nicht weiter interessant ist. Doch offenbar lockt das Futter auch Wildtiere an: die Goldfische den Reiher und die Körnchen Spatzen und Goldammern. In diese Kleintieranlage ist außerdem eine Korkenzieherweide integriert, die einen beliebten und dazu auch noch hübschen Ansitz für die Ammern darstellt. Und so zogen wir im Dezember regelmäßig mit der Kamera los – das Kind betrachtete mit Vergnügen die Ziegen, Schafen und Hühner und wir fotorafierten Goldammern. Mit jedem Gang wurden leider die Blätter an der Weide natürlicherweiser etwas weniger (rückblickend blieben sie erstaunlich lange hängen, es ist ja eigentlich tiefer Winter). Doch die verdrehten Äste sind auch ohne Laub hübsch und ermöglichen eigentlich erst ohne Laub eine stärkere Reduktion auf ihre Form.

 

 

 

 

 

 

 

Neben der Korkenzieherweide ist ein großer Bambus-„Busch“, den viele Singvögel zum Schlafen nutzen:

 

Geschrieben am: 10. Januar 2016 von Magdalena in Allgemein. 0 Kommentare.



Mittwoch, 6. Januar 2016 - Start ins neue Jahr
Blaumeise

Blaumeise

Geschrieben am: 6. Januar 2016 von Magdalena in Vögel. 0 Kommentare.



-