Freitag, 23. Dezember 2016

Finken im Sonnenblumenglück

 

Es gibt immer wieder Felder (und zum Glück werden es mehr), die für ein Jahr nicht direkt der Ernte dienen, sondern mit einer Blühmischung bestückt werden, die im Sommer für Insekten und im Herbst für Vögel als Nahrungsquelle dient. Eine solche Fläche steht auch in unserer Nähe und Mitte November waren die mit Kernen gefüllten Sonnenblumen bei den Finkenschwärmen begehrt. Grünfinken und Distelfinken waren neben Haussperling die zahlreichsten Gäste, vereinzelt waren auch Girlitze und Meisen zu sehen. Das Feld wird von zwei Seiten von einer Straße gesäumt und so waren die Vögel halbwegs an Verkehr gewöhnt. Manchmal waren sie sehr tolerant und nah und manchmal verließen sie aus nicht immer nachvollziehbaren Gründen fluchtartig die Blumen. Binnen weniger Tage waren die Blumen offenbar leer gefressen und kein Vogel mehr zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben am: 23. Dezember 2016 von Magdalena in Vögel. 0 Kommentare.



- Trackback Permanent Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code