Samstag, 26. August 2017

Nistplatz: Kapelle

Ein feines Gepiepse machte mich auf diesen Nistplatz aufmerksam und zunächst war ich mir aufgrund der Bodennähe gar nicht sicher, ob es wirklich Vögel sind, die in der Mauer leben: Diese Blaumeisen brüteten in einer kleinen Höhle in der Wand einer Kapelle. Der Spalt zum Einflug ist winzig und es war bei jedem Anflug faszinierend, dass die Altvögel da hinein und hinaus kamen. Die Jungtiere sind daher sicher vor Nesträubern, die größer als Blaumeisen sind.

Geschrieben am: 26. August 2017 von Magdalena in Stadt / Zivilisation, Vögel. 0 Kommentare.



- Permanent Link Zur Zeit können keine Kommentare abgegeben werden. Setze doch einen Trackback auf deine Seite.

Kommentare sind geschlossen.