Sonntag, 26. März 2017

Winter am Bodensee

…ich habe noch mehr Winterliches aus diesem Jahr im Archiv. Der Bodensee ist ein wichtiges Überwinterungsgebiet für viele Wasservögel. Am liebsten sind wir dann dort, wenn alle anderen zu Hause bleiben: wenn es schneit, nieselt, die Sicht trüb ist, das Wasser mit dem Himmel zu verschmelzen scheint, die Vögel ruhig auf dem Wasser sind und ungestört gedämpft ihre Geräusche machen – und vor allem: wenn keine anderen Ornithologen, Fotografen, Spaziergänger und sonstige Leute auftauchen, auf dem Steg wackeln und kluge Fragen stellen. Wenn eine Gruppe von sieben Ornithologen und Fotografen mit über sieben Stativen in diesem Wetter allerdings am Ufer stehen, hat das als Folge, dass man mit dem Smartphone aus dem Fenster heraus fotografiert wird…

 

unvollständige Tagesliste: Wasserralle, Bless- und Teichhuhn, Löffel-, Tafel-, Stock-, Reiher-, Berg-, Krick-, Spieß-, Samt- und Eisente, Rostgans, Höckerschwan, Großer Brachvogel, Bekassine, Eisvogel, Kormoran, Zwerg- und Gänsesäger,  Hauben-, Zwerg- und Schwarzhalstaucher, Lach-, Mittelmeer- und Sturmmöwe, Schwarzspecht, Sperber

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten sogar das Glück, einige Bartmeisen beobachten zu dürfen. Ganz wunderbare und sehr empfindliche Tiere.

 

 

Geschrieben am: 26. März 2017 von Magdalena in Vögel. Kommentare deaktiviert für Winter am Bodensee.



- Permanent Link Weder Pings noch Kommentare sind erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.